Firmenlauf
Aachener Firmenlauf 2019

Am 27.09.2019 habe ich beim größten Aachener Firmenlauf am Campus Melaten den Höhepunkt meiner Karriere als Amateurläufer erleben dürfen. Zusammen mit meiner Partnerin und einer Truppe von ambitionierten Läufern vom Therapiezentrum.com bin ich für die längste Distanz (9,6 km) des Firmenlaufs mit der Nummer 7183 an den Start gegangen. Nach einem kurzen Warming-up erklang der Startschuss und meine Beine bewegten sich wie von selbst vorwärts. Bereits in der Mitte der ersten Runde hatte ich nur noch zwei Läufer vor mir. Wie ein Magnet klebte ich während der nächsten Runden am zweiten Läufer und konnte Ihn mit einem kurzen Sprint kurz vor dem Ziel überholen. Am Ende war ich erschöpft und gleichzeitig voller Glücksgefühle als zweiter Läufer mit einer stolzen Zeit von 34:37 Min im Ziel angekommen zu sein. Nachdem auch der letzte Firmenläufer aus unserem Team am Ziel angekommen war, warteten wir gemeinsam mit einem wohlverdienten kühlen Bier in der Hand auf den Moment der Siegerehrung. In diesem Moment war mir noch nicht bewusst, dass es neben den Firmenläufern noch eine extra Kategorie für die „Lizenz Läufer“ gab.

Also Läufer, die in einem Leichtathletik Verein eingetragen sind. Diese wurden als erstes geehrt und ich wunderte mich schon warum mein Name, bei der Ehrung des Zweitplatzierten, nicht ausgerufen. Dann sagte mir ein Arbeitskollege, dass es für die Firmenläufer ohne Lizenz noch eine zweite Ehrung geben wird. In diesem Moment wurde mir erst bewusst, dass ich als Sieger dieser Kategorie ins Ziel eingelaufen bin. Es war ein fantastisches Gefühl als mein Name ausgerufen wurde und das ganze Team lauthals anfing zu jubeln, während ich nach vorne auf das Siegerpodest zu steuerte und als Sieger des Aachener Firmenlauf geehrt wurde. Von beinah 1500 Läufern war ich als zweiter Läufer und als erster Firmenläufer durchs Ziel gelaufen. An diesen besonderen Moment werde ich mich mit Sicherheit noch lange mit einem Lächeln auf den Lippen erinnern. Ein großes Dankeschön gilt meinem Bruder Andi, der am Abend davor mir Mut zugesprochen hat und mir sagte, dass ich mich nicht mit weniger als dem ersten Platz zufriedengeben sollte. Seine Worte klangen während der ganzen Laufstrecke in meinem Kopf. Was für ein schönes Erlebnis!
Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.